Systemisches Coaching (Dauer: 2 Jahre)


  • Beschreibung:

    Systemisches Coaching dient der Erweiterung von Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten und der Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung von Menschen in ihren jeweiligen Arbeitswelten – unter Berücksichtigung aller relevanten Systemebenen. Coachingprozesse orientieren sich an Aufgaben, Ressourcen und Zielen von Organisationen und deren Umsetzung durch Einzelne und Teams. Wesentliche Voraussetzung für das Gelingen ist die Persönlichkeit des/ der Coaches/ Coachin selbst. Daraus ergeben sich hohe Anforderungen an Ausbildung seiner persönlichen Kompetenzen, die in der systemischen Coaching-Weiterbildung vermittelt werden.

    Systemische Coaches verfügen über einen multiprofessionellen Erfahrungshintergrund und zeigen ein systemisches Verständnis der strukturellen und kommunikativen Komplexität von Organisationshandeln. Die Verknüpfung der Bedürfnisse der Organisation mit dem Bedürfnis nach Entwicklung beim einzelnen Mitarbeiter ist eine zentrale Aufgabe des Coachings. Die tiefere Erfahrung jedes einzelnen Menschen in seinem persönlichen Leben und seine individuelle Ausrichtung sind dabei maßgeblich für neue Entwicklungsimpulse in und mit der Organisation.

    Ziel ist es, den Teilnehmern umfassende Systemkompetenz im Kontext von Coaching zu vermitteln und sicherzustellen, als Coach/in größeren sozialen Systemen professionell handeln zu können.


  • Beginn:

    Beginn der zertifizierten Weiterbildung Systemisches Coaching ist am 13. Januar 2020 in Magdeburg. Weitere Informationen erhalten Sie im Einführungsseminar am 18. November 2019 in Magdeburg oder direkt beim ISFT.


  • Umfang:
    Theorie und Methoden



    Selbsterfahrung und Selbstreflexion



    Lehrcoaching



    Intervision



    nachgewiesene Praxis in Form dokumentierter Beratungsarbeit



    Eigenarbeit, Literaturstudium

    WE = Weiterbildungseinheiten // LE = Lerneinheiten