Einführung in die Ericksonsche Hypnotherapie


Beschreibung:

Die Hypnotherapie Milton Ericksons gründet auf ähnliche Prinzipien wie die Systemische Therapie. Der Klient wird als Experte für sich selbst gesehen, der mehr über sich weiß, als andere je über ihn wissen können. Hypnotherapeutische Verfahren können ihm dieses latente Wissen zugänglich machen. Damit findet der Klient seine eigene Diagnose und entwickelt Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme und Konflikte. Hypnotherapie liefert dem Klienten das Handwerkszeug sich selbst zu heilen, effektiv zu steuern und seine Fähigkeiten zu nutzen.
Hypnotherapie ist Systemtherapie nach Innen, fördert Selbstorganisation und unterstützt den Klienten sein Potential zu entwickeln. Sie erhält sowohl lösungsorientierte, ressourcenorientierte wie auch konfliktaufdeckende und konfliktlösende Elemente. In dieser Weise ist die Hypnotherapie das Missing-Link zwischen den verschiedenen therapeutischen Ansätzen und liefert ein Indikationssystem, wie und wann welche dieser Ansätze angewendet werden können und wie sie kombinierbar sind.

In diesem Seminar werden die vielen Einsatzbereiche der Hypnotherapie dargestellt, die sich von medizinischen Themen (Operationsvorbereitung, Schmerzbewältigung, Psychosomatik) der Psychotherapie (Depressionen, Ängste, Zwänge, Traumata) bis zu Coachingthemen (Leistungssport, Potential- und Persönlichkeitsentwicklung) erstrecken. Verschiedene Techniken und Verfahren werden erklärt und demonstriert. Es wird deutlich, welch unglaubliche Möglichkeiten und Fähigkeiten in jedem von uns stecken, die wir dann nutzen können, wenn wir verstehen, wie unser Gehirn und speziell unser Unbewusstes funktionieren.


  • Seminarleitung:
    Dipl.-Psych. Ortwin Meiss – Milton-Erickson-Institut Hamburg
  • Veranstalter:
    ISFT Magdeburg
  • Termin:
    22.02. – 23.02.2023*
  • Ort:
    Magdeburg
  • Kosten:
    280,00 Euro

  • *Anmeldeschluss 4 Wochen vor Beginn beim ISFT Magdeburg