„Systeme aufstellen“ – (Ver)Bindungen spüren und sich selbst neu ausrichten


Beschreibung:

Die Aufstellungsarbeit bietet große Möglichkeiten, Verbindungen zu sehen, zu spüren und zu erkunden, die sonst weitestgehend unsichtbar bleiben. Verbindungen in Familien, das Verbundensein als Paar oder auch das Sichtbarwerden von Bindungen an Symptome, unterschiedliche Entscheidungen oder Konstruktionen der eigenen Zukunft.

Sie haben Gelegenheit im Seminar verschiedenste Varianten der Systemaufstellungen gekoppelt an eigene Fragestellungen kennenzulernen und deren Einsatzmöglichkeiten zu diskutieren. Carmen Beilfuß und Kathrin Stoltze widmen sich bereits viele Jahre der Aufstellungsarbeit und haben ihre Erfahrungen seit 2015 noch einmal in der engen Zusammenarbeit mit Dr. Gunthard Weber und Dr. Diana Drexler vom Wieslocher Institut für Systemische Lösungen vertieft und vervollkommnet. So bieten sich der psychotherapeutischen Arbeit vor Ort in Magdeburg nun kontinuierliche Möglichkeiten, mit diesen ebenso effektiven wie eindrucksvollen Methoden Lösungen für einschränkende Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster zu finden und deren systemische Hintergründe zu verstehen.

In diesem Seminar besteht für alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, mindestens ein Beziehungssystem aufzustellen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt. Gleichzeitig ist das Seminar für Kolleginnen und Kollegen geeignet, die diese Arbeit, deren Theorie, Settings, Grundannahmen und Methodenvielfalt kennenlernen wollen.


  • Seminarleitung:
    Dr. Kathrin Stoltze
  • Veranstalter:
    ISFT
  • Termin:
    01.10. – 02.10.2021
    09.09. – 10.09.2022*
  • Ort:
    Magdeburg
  • Kosten:
    260,00 Euro

  • *Anmeldeschluss 4 Wochen vor Beginn beim ISFT Magdeburg