„Lebensintensitäten“ – Hypno-systemische Konzepte bei Sucht-Selbstschädigungsdynamiken, Burn-Out und Erschöpfung


Beschreibung:

Hypnosystemische Konzepte bei Sucht- und Selbstschädigungsdynamiken, Burn-Out und Erschöpfung

Die rasante Zunahme unterschiedlicher menschlicher Erschöpfungsformen ist auch Ausdruck der gegenwärtigen Lebenskultur, die von einem „ständig-effizienter-schneller-weiter-höher“ und dauerhaften Changeprozessen gekennzeichnet ist. 
Auf psychotherapeutischer Ebene sind Suchtphänomene, Erschöpfungssymptome, depressives Erleben und Sinnverlust in beruflichen und privaten Lebenswelten Entsprechungen dieser Entwicklung.

Der Kurs umfasst folgende Schwerpunkte:

Inhalte

  • In dem Seminar werden (hypnosystemische) Konzepte, Methoden und Haltungen angeboten, die nachhaltig dabei helfen, leidvoll-symptomatische Entwicklungen motivierend aufzugreifen und für den Erhalt vitaler Lebensintensität notwendige Abschiede, freudige Gegenwarte und stärkende Inspirationen für persönliche zukünftige Entwicklungen möglich zu machen.
  • Wohlbefinden, Leistungsvermögen und Kompetenzerleben sind „Lohn“ dieser anspruchsvollen Aufgaben.

Ziele

  • Die angebotenen Inhalten können in therapeutischen und beratenden Kontexten bei Sucht- und Selbstschädigungsdynamiken, Burn-Out-Erleben, Depression und Frustrationen im Zusammenhang mit kritischen Lebenssituationen entwicklungsförderlich genutzt werden.

  • Seminarleitung:
    Dr. Reinhold Bartl
  • Veranstalter:
    ISFT Magdeburg
  • Termin:
    05.06. - 06.06.2023
  • Ort:
    Magdeburg
  • Kosten:
    260,00 Euro

  • *Anmeldeschluss 4 Wochen vor Beginn beim ISFT Magdeburg